Hushoffice
HushOffice
MikomaxSmartOffice

Drittorte haben ihren Platz in einer hybriden Welt

  • Gestellt am: 21 November 2023
  • Von: Hushoffice Team

Fernarbeit und flexible Zeitpläne werden immer häufiger eingesetzt. Des Weiteren dienen Drittorte für viele als Brücke zwischen Zuhause und Büro. Sie tragen auf hervorragende Weise gleichermaßen zum Unternehmenserfolg und zur Mitarbeiterzufriedenheit bei.

Drittorte haben ihren Platz in einer hybriden Welt

Schauen wir uns das genauer an.

Inhaltsübersicht

Drittorte in der hybriden Welt – tl;dr

  • Drittorte sind öffentliche, gemeinschaftliche Arbeitsorte wie etwa Cafés, Coffeeshops, Coworking Spaces oder Bibliotheken. Sie sind gesellig, informell und lebendig und bieten ein unterschiedliches Maß an Aktivität. Sie sind insbesondere bei Mitarbeitern beliebt, die Menschennähe und einen Umgebungswechsel suchen, um ihre Leistung zu optimieren.

  • Neuesten Untersuchungen zufolge verbringt etwa die Hälfte der Fernarbeitnehmer einen Teil ihres Arbeitstages an einem Drittort. Mitarbeiter, die an Drittorten arbeiten, tun dies 2-3-mal pro Woche, wobei sie durchschnittlich bis zu 4 Stunden am Ort ihrer Wahl bleiben. Zu den drei größten Vorteilen für diese Kohorte gehören ein „geistiger Neustart“, Menschennähe und Essen.

  • Während Drittorte bei hybriden Teams beliebt sind, gibt es Arbeitsfunktionen, die für gemeinschaftliche Umgebungen einfach nicht geeignet sind. Dazu gehören unter anderem Besprechungen zur Prüfung von vertraulichen Unterlagen, private Gespräche mit Kunden und Arbeiten, die Konzentration und absolute Ruhe erfordern. Für solche Aufgaben, die eine perfekte akustische Privatsphäre erfordern, empfehlen wir die Nutzung von Hushoffice-Kabinen in Büroetagen.

Was sind Drittorte?

Drittorte sind weder das Zuhause (der 1. Ort) noch das Büro (der 2. Ort), sondern ein dritter Arbeitsort wie etwa ein Café oder eine Bibliothek. Sie sind gemeinschaftliche und unkonventionelle Umgebungen, an denen sich Angestellte konzentrieren, zusammenarbeiten und auf entspannte, erfrischende Weise Kontakte knüpfen können.

Wird das Arbeiten von Drittorten aus zur Norm?

Laut einer Studie von Swinburne verbringt etwa die Hälfte der Fernarbeitnehmer einen Teil ihres Arbeitstages an einem Drittort. Menschen, die in den USA an Drittorten arbeiten, tun dies 2-3-mal pro Woche, bleiben dort bis zu 4 Stunden und geben bis zu 30 Dollar pro Besuch aus.

Zu den drei wichtigsten Vorteilen der Arbeit an einem Drittort

gehören der mentale Neustart, die sozialen Kontakte und das Essen. Für die Mehrheit der sie nutzen wirken sich Drittorte positiv auf das Wohlbefinden aus. Manche betrachten sie als eine Erholung von der Technologieumgebung. Andere wiederum als Neustart für die Kreativität. Andere wirken so der Einsamkeit entgegen. Außerdem gibt es noch diejenigen, die sich noch mit Kunden oder Kolleginnen treffen müssen, oftmals gleich bei einem Essen.

Ein Drittort kann ein Café, ein Gemeindezentrum, ein Park usw. sein.

Generell sind sie eine belebende Alternative zur Isolation der Heimarbeit oder der Formalität des Büros. „Ein Drittort ist ein Ort, an dem man sich in der Öffentlichkeit entspannt, an dem man bekannten Gesichtern begegnet und neue Bekanntschaften schließt“, so der Soziologe Ray Oldenburg, der diese Idee entwickelt hat.

Drittorte sind ein Raum für glückselige, produktivitätsfreie Gespräche.

Sie haben eine lockere Atmosphäre. Bei vielen Menschen trägt ihre dynamische Atmosphäre zu fantasievolleren Denkprozessen bei, baut Stress ab und bietet eine organische Geselligkeit.

Drittorte werden zu einem hilfreichen Faktor für den Ausgleich zwischen Arbeit und Privatleben, indem sie Angestellten mehr Freiheit bei der Wahl ihres Arbeitsplatzes geben. Genauer gesagt, die Fähigkeit, dort zu arbeiten, wo sie es am besten können, sei es in der örtlichen Buchhandlung oder in einer trendigen Bar. Die freie Wahl des Arbeitsortes vermittelt ein Gefühl von Autonomie und Kontrolle, was zu einer höheren Arbeitszufriedenheit und einer positiveren Einstellung zur Arbeit im Allgemeinen führt

– sagt Mateusz Barczyk, Senior Brand Manager, Hushoffice.

Ein Freiberufler könnte zur Abwechslung in einem Coworking Space in der Nachbarschaft arbeiten….

Mit dem Zugang zu ergonomischen Arbeitsplätzen, zuverlässigem WLAN und einer Gemeinschaft von anderen Unternehmern funktioniert der Raum. Von Gleichgesinnten umgeben zu sein, ist motivierend. Die schnelle Zusammenarbeit mit anderen Designern und die Nähe zu potenziellen Kunden durch Networking-Veranstaltungen sind ein großer Mehrwert.

Ein Softwareentwickler könnte in einer geschäftigen Bäckerei arbeiten, wenn er völlige kreative Konzentration braucht…

Hintergrundgeräusche und der Duft von frischem Kaffee sorgen für eine bestimmte Atmosphäre. Das einzigartige Ambiente eines Cafés trägt dazu bei, dass man sich besonders gut konzentrieren kann. Gelegentliche Gespräche mit den Gästen sorgen für wertvolle Pausen und unerwartete Inspirationen.

Ein Gründer könnte den kollaborativen Hub seines Unternehmenscampus aufsuchen, um eine völlig neue Perspektive zu bekommen…

Hier führt er mit seinem Team Brainstorming-Sitzungen durch. Er trifft sich mit potenziellen Investoren. Er moderiert Kundenpräsentationen in einem einladenden Rahmen. Die Nähe des Hubs zum Büro bietet Komfort, während das innovative Design und die gemeinsamen Ressourcen für Komfort sorgen.

Drittorte bilden Gemeinschaft.

Eines ihrer Hauptkriterien ist, dass sie „das Gefühl der Einbindung und Zugehörigkeit vermitteln, das mit der Teilnahme an den sozialen Aktivitäten einer Gruppe verbunden ist, ohne starre Richtlinien oder die Exklusivität der Mitgliedschaft in einem Club oder einer Organisation“.

Ohne menschliche Interaktion ruft hybrides Arbeiten Stagnation und Langweile hervor.

Drittorte können helfen, indem sie Ad-hoc-Interaktionen ermöglichen, die neue Gedanken und deren gegenseitige Befruchtung anregen. Dr. Narae Lee, die Drittorte untersucht hat, nennt sie soziale Knotenpunkte und sagt, sie seien „eng mit dem sozialen Wohlergehen verbunden“, in einer Zeit, in der die Gesellschaft „zunehmend einsam“ sei.

Mitarbeiter können dank Drittorten erhebliches psychisches Wohlbefinden erlangen.

Der vielleicht bedeutendste Grund ist die Verringerung von Isolation und Einsamkeit.

Drittorte haben viele Vorteile für ein gemischtes Team. Sie können den Stress und die zeitlichen Zwänge, die mit dem täglichen Pendeln verbunden sind, verringern. Sie dienen als Schmelztiegel und ziehen Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Berufen an. Dadurch ist man einem breiteren Spektrum von Perspektiven ausgesetzt. Wenn Sie Ihren Angestellten die Möglichkeit geben, von verschiedenen Orten aus zu arbeiten, können Sie auch Ihre Rekrutierungsbemühungen verbessern. Außerdem wird dadurch den individuellen Vorlieben der Mitarbeiter Rechnung getragen – angefangen von Introvertierten, die ruhigere und weniger überfüllte Umgebungen wie Buchhandlungen bevorzugen, bis hin zu Extrovertierten, die den Trubel eines Restaurants lieben, und so weiter

– sagt Mateusz Barczyk, Senior Brand Manager, Hushoffice.

Wie können Sie die Nutzung von Drittorten durch Ihre Mitarbeiter fördern?

Es gibt einige grundlegende Möglichkeiten, die die Nutzung von Drittorten in Ihrem Unternehmen fördern.

  • Bieten Sie flexible Arbeitsvereinbarungen an, die Optionen für die Fernarbeit mit einem flexiblen Arbeitsort umfassen.

  • Bieten Sie erleichterte Zugangsmöglichkeiten, Mitgliedschaften oder Gutscheine für Coworking Spaces oder lokale Cafés an.

  • Veranstalten Sie gelegentliche Teambesprechungen oder Veranstaltungen an begehrten Drittorten, um sie noch stärker in die Arbeitskultur des Unternehmens zu integrieren.

  • Investieren Sie in Technologie, um Arbeit aus der Ferne und nahtlose Konnektivität von überall aus zu unterstützen.

  • Teilen Sie Ihrem Team die Vorteile von Drittorten in einer lehrreichen Präsentation mit.

Hinweis: In einigen Fällen können Bürokabinen, die die Privatsphäre schützen, Drittorten vorgezogen werden.

Nicht alle Arten von Arbeit sind für Drittorte geeignet. Vertrauliche Gespräche oder konzentrierte Teamsitzungen erfordern beispielsweise Diskretion. In solchen Fällen bietet eine Kabine oder eine Arbeitsbox die sicherere Umgebung, in der sensible Informationen sicher ausgetauscht werden können und nichts im Trubel untergeht.

Die modulare Bürokabine hushAccess.L bietet ausreichend Platz, um darin einen Rollstuhl zu bewegen.
Die modulare Bürokabine hushAccess.L

Keine Zeit, für eine Pause ins Café zu gehen? Nehmen Sie stattdessen fünf Personen in Ihre hushMeet mit.

Eine Bürokabine wie hushMeet ist eine ruhige, private, in sich geschlossene Umgebung mit einem wunderbaren Maß an Abgeschiedenheit.Wenn es im Großraumbüro eher chaotisch zugeht, kann die Abgeschiedenheit, die eine Kabine bietet, wirklich erholsam sein. Dies kann die Notwendigkeit beseitigen, Drittorte aufzusuchen, um mehr Ruhe zu haben.

Die 4-Personen-Büro-Besprechungsbox hushMeet ist ein ruhiger Besprechungsraum, in dem selbst die introvertiertesten Personen glänzen.
HushMeet ist ein ruhiger Besprechungsraum, in dem selbst die introvertiertesten Personen glänzen.

Während Drittorte nach dem Prinzip „wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ vergeben werden, können Telefonkabinen wie hushPhone reserviert werden.

Sie ermöglichen es den Mitarbeitern, den privaten Arbeits- und Besprechungsraum dann in Anspruch zu nehmen, wenn sie ihn brauchen, so dass die Unsicherheit, ob sich auf den letzten Drücker ein Platz in einer Gemeinschaftsumgebung finden lässt, entfällt.

Büro Telefonkabine hushPhone
Büro Telefonkabine hushPhone

Kabinen verschaffen Mitarbeitern das, was sie an Drittorten wirklich suchen: Souveränität.

Sie geben mehr Souveränität über den eigenen Raum und den eigenen „Leistungsbereich“, indem sie es Angestellten ermöglichen, sich je nach Bedarf in eine Oase stabiler Konzentration (wie hushHybrid) zurückzuziehen oder sich in einem schallgedämmten Versteck (wie hushMeet.L) zu versammeln und nicht mehr einfach nur Geiseln des Bürolärms zu sein.

Die Videokonferenzkabine hushHybrid ist ein Muss für hybride Teams auf offenen Grundrissen. Geschlossen und akustisch hervorragend. Super bequem, mit LED-Leuchtstreifen für Videogespräche — die Funktion, die für produktive Gespräche benötigt wird.
Die Videokonferenzkabine hushHybrid ist ein Muss für hybride Teams.

Akustikkabinen sind im Wesentlichen Drittorte direkt auf der Büroetage.

Eine andere Sache, die sich Menschen von Drittorten versprechen, ist ein Umgebungswechsel. Kabinen sind ein einfacher Weg, um im Büro für einen solchen zu sorgen.  Während die Büroetage durch wechselnde Aktivitäten belebt wird, ist eine Kabine ein stabiler sensorischer Zufluchtsort, den man einfach betreten kann, wenn man eine derartige Abwechslung braucht.

Obwohl Drittorte ihre Daseinsberechtigung haben, sind Bürokabinen für bestimmte Fälle besser geeignet. Die Kabinen sind nur einen kurzen Spaziergang entfernt, so dass der Weg zu einem Café oder einem anderen Drittort entfällt. Außerdem entstehen für die Mitarbeiter keine zusätzlichen Kosten. Sie sparen also Geld gegenüber häufigen Besuchen in örtlichen Geschäften und Zentren. Akustische Kabinen bieten auch einen sicheren und privaten Raum. Sie sorgen für Vertrauen beim Umgang mit sensiblen Informationen oder beim Führen persönlicher Gespräche. Sie sind akustisch einwandfrei, leise und geräuschdämmend. Daher sind sie für die Konzentration derjenigen förderlicher, die eine ruhige Atmosphäre zum Nachdenken benötigen. Zusammengefasst bieten sie einen schnellen und bequemen Umgebungswechsel, eine sensorische Pause oder einen privaten Arbeitsbereich, ohne dass man dazu den Arbeitsplatz verlassen muss

– sagt Mateusz Barczyk, Senior Brand Manager, Hushoffice.

Was denken Sie? Werden Drittorte ein fester Bestandteil der Arbeitswelt von morgen sein? Welche Rolle spielen Büroboxen, Kabinen oder Séparées bei der Bereitstellung von Optionen für Mitarbeiter? Insbesondere für Arbeitnehmer, die eine Vielzahl von Arbeitsplätzen für ihre unterschiedlichen Arbeitsaufgaben suchen? Wenn Sie Fragen zu unserer Hushoffice-Kollektion an Arbeits- und Besprechungskabinen haben, hinterlassen Sie sie hier 🙂

Drittorte im hybriden Büro – häufig gestellte Fragen

Was ist der Zweck von Drittorten?

Drittorte dienen als Community-Hubs. Sie bieten eine einladende und komfortable Umgebung, in der Menschen zusammenkommen und Kontakte knüpfen können. Sie fördern soziale Interaktion, Vernetzung, Kreativität und Zugehörigkeitsgefühl. Sie können den Ausgleich zwischen Arbeit und Privatleben verbessern, indem sie flexible Arbeitsoptionen anbieten, sodass sie sich für Fernarbeit, Meetings oder die Einzelarbeit in einer entspannteren Atmosphäre eignen.

Was sind die Vorteile von Drittorten?

Drittorte sind soziale Knotenpunkte, an denen Menschen miteinander in Kontakt treten, sich austauschen und vielfältige Beziehungen knüpfen können, wodurch ein starkes Gefühl der Zugehörigkeit und des gemeinschaftlichen Zusammenhalts entsteht. Einige bieten wertvolle Gelegenheiten zur beruflichen Vernetzung, was sie besonders für Freiberufler, Unternehmer und Telearbeiter interessant macht. Sie tragen dazu bei, soziale Isolation zu bekämpfen, Kreativität zu fördern und den Austausch von Ideen zu erleichtern. Sie tragen auch zu einem gesünderen Ausgleich zwischen Arbeit und Privatleben bei, indem sie als informeller Arbeitsbereich für die Erfüllung von Funktionen dienen, die von der Hektik der Umgebung profitieren.

Was ist ein guter Drittort?

Ein guter Drittort ist geschäftig und gemeinschaftlich. Er ist mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet, die für konzentriertes Arbeiten benötigt werden, einschließlich Steckdosen und zuverlässigem WLAN. Wenn jedoch akustische Privatsphäre erforderlich ist, sollte eine private Bürobesprechungskabine wie hushMeet einem Drittort vorgezogen werden.

Zurück
Vorheriger Eintrag Nächster Eintrag